Wie alles begann

Es war im September 2009, im Fanladen der Schalker Faninitiative e.V. Im Rahmen des Themenabends „Homophobie im Fußball“ überreichte der FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V. die von dessen Vorstand unterzeichnete "Erklärung gegen Diskriminierung im Fußball".

Einige, der zahlreich anwesenden Schalke-Fans stellten sich die Frage: Warum hat der „geilste Club der Welt“ keinen schwul-lesbischen Fanclub? Viele deutsche Fußball-Clubs hatten bereits einen LGBT-Fanclub, sogar unsere schwarz-gelben Nachbarn. Die Idee einen queeren Schalke-Fanclub zu gründen war geboren.

Einige Monate später, am 6. Mai 2010 um 19:04 Uhr im Restaurant „El Patio“ in GElsenkirchen war es dann soweit, Elf Knappen: Matthias, Tobias, Renate, Dominik, Christina, Volker, Annika, Thomas, Jörg, Holger und Jens, diskutierten leidenschaftlich über eine Satzung, füllten Aufnahmeformulare aus, wählten einen Vorstand und gründeten den

1. Diversity Fanclub des FC Schalke 04 - Andersrum auf Schalke

Das war der Beginn der Geschichte unseres vielfältigen Clubs, indem sich Schalke-Fans zusammenschließen, für die auch Homosexualität und Fußball kein Widerspruch darstellen. Uns verbindet die Liebe und die Leidenschaft zum FC Schalke 04 und der Wunsch, ein Zeichen für Toleranz, Akzeptanz und Vielfalt zu setzen. Seitdem ist viel geschehen und trotzdem ist es das, was uns regelmäßig zusammen bringt und uns immer wieder verbindet.

Schau doch mal vorbei. Hör dir die Geschichte persönlich an und werde vielleicht ein Teil von ihr. Glück auf!

Links